?

Log in

No account? Create an account
Traeumerei [entries|friends|calendar]
macabre

[ userinfo | livejournal userinfo ]
[ calendar | livejournal calendar ]

[15 Dec 2004|06:34pm]
Es neigt sich das Jahr,
sehe mein Leben verwehen,
hör wehen den Wind,
bis auf den grund der Seele
erstarrt vor Schreck und Grauen.

(Murasaki)
2 traeumerei| yume mitai no?

[12 Mar 2004|11:06am]
人の性を知りすぎて
何も見えないあなたの痛ましい心に
ふるえるほどの愛のうたを聴かせて上げたい
この胸の内を旋律として 
霞の中のあなたのこころへ
2 traeumerei| yume mitai no?

LEBEN [11 Jun 2003|03:11pm]
Wie ein Greifvogel im Tiefflug stürtzte er in mein Leben.
Im Zeitraffer rasten die Lichter der Großstadt an uns vorbei.
Fast Forward ohne Ton.
Nur sein Atem, vermischt mit meinem Atem.
Ich schloß die Augen und berührte seine Haut.
Unter ihr schien sich in endlose Weiten das Leben selbst zu erstrecken.
Die Weite und das Unbekannte.
Die Nacht mit all ihren Schönheiten.
Wo kein Herz ist ist viel Platz für anderes.
Platz für Verlangen, Kälte, Egoismus.
Leben in seiner essentiellsten Form.

Luft aus tiefblauem Glas, die Lichter der Stadt unter uns während wir engumschlungen fliegen, im Sturzflug durch die Häuserschluchten, über die Highways, vorbei an Fenstern, hinter denen Menschen leben, essen, schlafen, ficken, lachen, weinen, duschen, fernsehen, reden...
Ich greife tief in sein Innerstes, versuche das Leben zu fassen, bevor es wieder vorrüberzieht - und greife nur ins Leere.
Er lächelt. Nicht kalt, nicht warm.
Distanziert. Überlegen vielleicht. Mitleidig?
Doch ich sah ihn, den Kern dessen, was Leben bedeutet.
Er hat ihn mir gezeigt. Ganz unbewusst.
Und ich kann ihn nicht vergessen...
Kann nicht vergessen.....
yume mitai no?

navigation
[ viewing | most recent entries ]