?

Log in

Jan. 7th, 2006

es ist nun also wieder in, sich vor dem fernseher im wohnzimmer, untermalt mit super-echter, motivierender, eingeblendeter lache, anzuschaun, wie klein fritzchen sich beim versuch vom ein-meter-brett zu springen den hinterkopf blutig schlägt, oppa vor der laufenden kamera so tun muss, als fiele er über einen besen, wasserskifahrer ins wasser (ach!?) fallen, der sohnemann von einer drei meter hohen leiter fällt, das baby bei seinen ersten gehversuchen mit dem kopf auf den steinboden schlägt, eine handvoll panischer fische in einem boot um luft ringend und japsend versuchen wieder ins wasser zu entkommen, und die nachbarskatze die kehle eines huhnes durchbeißt. das ganze moderiert von zwei dicken, die meinen, die revolution habe begonnen und heutzutage sei es vielleicht doch nicht mehr so wichtig modelmaße zu haben, und dank ihres vorbildes würden sich die mädels nun nicht mehr in die anorexie stürzen, stattdessen dienen diese beiden moderatoren der untermalung des "alles ist so lustig"-mottos dieser sendung, denn dicke sind ja bekanntermaßen nichts als lustig, und praktisch, denn sie sind ja nicht nur lustig, sondern über sie kann man auch noch lachen, also die perfekte besetzung für dieses amt, zumal sie sich dann auch noch mit unlustigen dickenwitzen beschimpfen.
sehr lustig: nach einem lustigen homevideoblock über beissende wellensittiche (genau!!wehren sollen sie sich!!!!) sitzen die moderatoren vor zwei tellern gebratener hühnchenbeine und lachen darüber, dass sie schneller als die vögel waren und diese nun schon nichts mehr anrichten können.
das ist humor, liebes deutschland.


alles in allem also ein neues tv-format für die, denen big brother zu unlustig ist, die aber auch nicht wissen, wie man sonst spaß haben könnte.
was ich im leben einmal will:


mammutwolken (zwei und vor allem drei) sehen!
[mammatus ist der fachausdruck. "brüste habend".]

Jan. 5th, 2006

13 stunden schlaf am tag sind 11 zu wenig.
°°^^NEU^^^°°

Schnee
- multifunktional, blütenweiß, knirschend unter den schuhen, kalt und nass - das Original von oben!
jetzt auch erhältlich in Bruchsal!!
greifen sie zu...
nur, solange der Vorrat reicht.

Dec. 2nd, 2005

uuuh... wie niiiedlich! jaja. tussi silke :)
aber, aaaaaber.. wenn man bei einer geburt dabei ist, sagt man manchmal komische dinge. auch wenns _nur_ ne ziege war! aber sooooo süß. "mähää" ... hach, hach, haaaaach! <3
also, ... ja. wir sind heute mittag in den zoo gefahren, nach dortmund. wir hatten einen schnelldurchgang geplant, weil wir schon recht spät waren und die tierhäuser bald geschlossen werden sollten. bis zum streichelzoo haben wirs geschafft und hingen da erstmal fest. weil wir nämlich gestern im tv gesehen haben wie eine giraffe ein baby bekommen hat, wussten wir also dass da bei der ziege kein pieselstrahl sondern fruchtblase hinten rauskam (was nun irgendwie ... nicht schön klingt!). platsch! fruchtwasser. ooh.. die bekommt ja n baby!? jaja.. gut zwanzig minuten später flutschte dann diese handvoll tier aus der ziege. herje, ... was ein niedliches dingelchen. guckst du hier!
ich (michelle) sah nen tierpfleger, lief zu dem hin .. "tschuldigung? da bekommt grad ne ziege ein baby!?" - "ja das ist normal. das ist okay, die können das alleine." ja gut, dass die as allein können ist mir schon klar, aber dass die da nichtmal wenigstens schaun wollen, ob da alles klar geht? ... jedenfalls warn silke & ich die ersten, die diese ziege gesehen haben, und die geburt und überhaupt, und haben sie dann auch pixel getauft, aber das weiß ja keiner, ausser der ziege und der dicken katze, die lilli ziemlich ähnlich sah, nur doppelt so fett war.

ja. danach dann doch noch schnelldurchgang. pinguine, otter, kamele, robben, irgendwas.. keine ahnung. die tierhäuser waren jedenfalls längst geschlossen. dabei wollten wir so gerne giraffen und affen und zebras sehen. mistverdammter!

später dann noch richtung stadtmitte. der hunger trieb uns mal wieder zu subway! und hätten wir diese blöde treuekarte letztes mal schon gehabt, hätten wir heute was sparen können. pff. aber nun jut! :) lecker wars eh. wie immer. diesmal aber voller als vorgestern. und zickiger. der typ tat mir so leid. diese freundin war sowas von grässlich. und dann klatscht sie ihm noch mitten im subway eine. huh? frauen, ey!
danach noch fix h&m abgeklappert. beide. glitzergedöns für michelle und mich. und so viele tussis. und so viele zicken. und ne sooo schöne corsage. aber nicht in michellegröße! ich will weder n d - körbchen, noch n a - körbchen. pah! ficken, ey. himmel!

später dann heimwärts. umweg weil silke einen denkaussetzer hatte. pff. egaaal..
zu hause dann direkt die hunde gelüftet damit wir nimmer raus müssen, später. seitdem sofa. tv. erdnüsse. pizzabrötchen. schlafanzughosen. gesichtsmasken und ne karaokeshow!

ach. und gestern. heilige scheiße. daniel lud uns zum griechen ein. wir also essen gewesen unter komischen pflanzen in leeren majoeimern unter der decke. trash! dann heim, in den anton gehüpft und zur bank gefahren. danach zur tanke und für fast fünfundzwanzig öcken irgendwelche alkopops gekauft. wieder heim, zu mir. trinken. labern. lachen. blödsein. fernsehgucken. bis um.. ichweißgarnichtmehr. jedenfalls sind michelle und ich, als daniel dann heimgefahren ist, nur noch ins bett gefallen und sind dann bei den ampelmännchen eingeschlafen. haha! und wenn michelle lacht, wackelt das bett. und wenn ich lache, wackelt es auch. wir schaukeln uns also quasi gegenseitig in den schlaf. toll, ne?

aber verliebt sind wa wohl. ein wenig jedenfalls. nämlich in daniels neues handy. das motorola aus der 'frauquetschtsichinknallengejeanshoseundstecktsichihrhandyindiearschtasche' - werbung. ist klar, ne? das ist jedenfalls furchtbar toll. und in rosa erstrecht.!

ja und sonst? keine ahnung. heute bekamen wir per post zwei kinogutscheine fürs uci in bochum. vom christian nämlich. morgen gehts also ins kino. freie film und platzwahl. 'solange du da bist' wird geschaut. das internet sagt romantische komödie und michelle krakählt "das ist ein drama, mensch!" (und hat angst dass der film im gegensatz zum buch very enttäuschend ist!!) ... wir sind gespannt! :)

und da ich ja eher von der "schnappschussfraktion" bin gibts nun wieder n paar schnäpse. später dann mehr, wenn michelle den pc beschlagnahmt und ihre eos leer macht. hiphiphurra. huray, ich haaab ihhhhn!!


uuuuuuuund ich hab mir heut vom arbeitslosengeld (:D) mein neues objektiv (sigma, 55-200) geleistet. so!

silke-schnapsschüsse. prost!Collapse )
so. ich kopier das nun einfach von der silke und gut ist. ichhab keine lust das nun nochmal zu schreiben =)


wir leben! wiiiihiiiir leben!
gott, was bin ich froh zu hause zu sein.
was für ein tag!

also.

von vorn.
heute. ausschlafen. erstmals in dieser woche. welch wohltat. michelle war schon wach. gammeln. duschen. rumtelefonieren. dann nach dortmund gefahren myembryolau am bahnhof abholen und richtung solingen (jaja, ich weiß. super idee! ;)). schließlich wollte michelle die buchstabenfeefa abholen und so. jaja. jedenfalls... schneechaos.
dortmund war ja noch nett. ja. dachten, ... dass könne ja anhalten bis dorthin.
allerdings mussten wir in schwerte runter von der autobahn weil nix mehr ging. kein weiterkommen.
da dann fürchterliche probleme gehabt überhaupt ne straße zu überqueren. das autop wollte iegentlich überhaupt nicht mehr vorwärts. seitlich hätts gern gewollt...
irgendwie haben wirs dann doch auf nen parkplatz geschafft. lau und silke haben angeschoben ;)
na ja. da standen wir dann. und nun? wir wollten auf den sommer warten..
haben zwischenzeitlich zwei mercedesfahrern geholfen den wagen auf den parkplatz zu bewegen. wir hätten schon geld nehmen sollen, pro angeschobenen meter oder so ;) dann rumgeeiert. fotos gemacht. leute ausgelacht die nicht weiterkamen, dabei kamen wir selbst nicht weiter. aber gut. wir standen! auf nem parkplatz. wir standen nicht mit durchdrehenden rädern auf der straße und wollten nen berg hoch, wo selbst ein bus rückwärts glitt. jaja.. lange rede kurzer sinn. von ca. viertel vor vier bis kurz nach halb sechs auf dem parkplatz. winterreifen wären toll gewesen. vielleicht wäre dann anton nicht trotz handbremse rückwärts vom parkplatz gerollt? who knows. :)
zwischenzeitlich rief silke silkemama vom parkplatz an und sagte ihr, dass silke und ich, wenn wir dann gefunden werden sollten, irgendwann, gerne verbrannt und mit einer rakete ins all geschossen werden wollen und es einen sternenregen geben soll, dann. jaja. solche bestattungen sind doch (recht günstig) in tschechien möglich, nicht? :)

ja. jedenfalls hat lau irgendwann ihren freund angerufen der uns irgendwie holen sollte ;) der stand dann auch irgendwann bei mc donalds in schwerte und wir wollten ihm entgegen kommen. zu fuß versteht sich.
aber da nun mittlerweile gut fünf winterdienstbrummis (begleitet von einer laola von lau und mir! ;)) haben wir uns das doch noch mal gewagt. und siehe da. wir haben den wagen vom parkplatz bekommen. durch den matsch der straße dann den hügel runtergeschlittert. ging aber. zu mac donalds und da dann bis kurz nach sechs gesessen. ein bisschen (!) aufwärmen und was essen. und heiße schokolade trinken (michelle!) wir hatten soooo hunger! udn ich (michelle) musste so aufs klo. hatte im wald auf dem parkplatz allerdings angst im wald eiswürfel zu pinkeln und dann am boden festzufrieren oder so.
jaja. lau ist dann jedenfalls mit tim richtung dortmund und wir heimwärts nach lünen.

wie dem auch sei. nun sind wir daheim. seit knapp zehn minuten vielleicht. und, scheiße man, was bin ich glücklich darüber.
aber schön dass ich die lau mal wieder gesehen habe. auch wenn wir alle heute so dämliche witze gemacht haben und eigentlich nur blöd im auto saßen oder durch schneematsch auf nem parkplatz rumgelaufen sind. äh. ja. was solls :)

271105Collapse )
ich bin da!
...
nach einer furchbaren fahrt .. eis und schnee. schnee auch von oben. ich hatte so angst. richtig böse. schlimme angst! weil es war ganz furchtbar. man konnte nichtmal irgendwie an die seite oder auf nen parkplatz oder einen rasthof fahren, weil überall schnee war. man wäre nur stecken geblieben. manche hams versucht, die sind dann steckengeblieben. und ich hab ja nichtmal nen warnblinker.. ehem. naja. ich hab mich an nen gelben polnischen lkw geklebt. 80 km lang (!) und bei lüdenscheid wurds soo schlimm. da hab ich dann keinem mehr sms geschrieben oder angerufen weil ich dacht ich mach denen nur angst. und die hatt ich selbst ja schon genug... irgendwann wurds dann aber besser und ich war doch sehr erleichtert. aber so 100 km wars schon sehr sehr sehr heftig. so ohne straße zu sehen. und genau die spur halten müssen, die der lkw mir gemalt hat. ohne den wär ich verzweifelt, weil ich mich so nach dem richten konnt. sonst hätt ich gedacht ich sei der einzige mensch auf der autobahn. herrje. udn ich hab wirklich keion problem damit auto zu fahren wenns schneit oder so, normal. aber nicht SO!
nunja. ich bin hier, und mir war erstmal schwindlig als ich ausm auto gestiegen bin. und gezittert hab ich zwischendrin so dass ich das lenkrad mit zwei händen festhalten musste. aber wie gesagt. ich bin da, und ich bin gesund und es ist nichts passiert.
so. und nun gehn wir glaub ich schlafen.
und der samira soll ich sagen, dass das ei nicht geht ;)
und morgen treffen wir die lau und die fa, und da freu ich mich drauf. auch weil ich nicht mehr durch eis fahren muss, es sei denn, heut nacht machts nochmal so sehr runter. liegen tut hier natürlich auch. aber nicht kniehoch auf der autobahn im dunkeln....
gute nacht zusammen!
Fotografie ist die Trauer über die vergängliche Zeit und das Bedürfnis, einige Augenblicke festzuhalten - die Materialisierung gewisser Emotionen in gewissen Momenten. Es gibt formale Emotionen, hervorgerufen durch Licht oder Form, sentimentale oder sensuelle, die durch Menschen ausgelöst werden, und rein intellektuelle. Die Fotografie kann sie vereinen und daraus neue schaffen ... Fotografie ist unlösbar mit der Zeit verknüpft, die sie festhält: Mit der Zeit, die zwischen den Fingern, zwischen den Augenblicken zerrinnt, mit der Zeit der Dinge und Menschen, des Lichts und der Gefühle. Die Zeit wird nie mehr das sein, was sie war.

Jeanloup Sieff, französischer Fotograf, 1933 – 2000